Impressum

 



Silberhochzeitssprüche





Es kann auch ab und zu mal ein Gedicht zur Silberhochzeit sein, manchmal reicht auch schon ein Spruch oder ein kleiner Silberhochzeitsvers.

Habe für euch eine kleine Auswahl an Texte zur Silberhochzeit zusammengetragen. Verschiedene Kranzgedichte sind hier zu finden, die sich hervorragen zur Kranzübergabe eignen. Mal sind sie für etwas kleiner als auch für ältere Kinder oder andere Angehörige des Silberpaares geeignet.
Vielleicht findet ihr einige Zeilen, die euch gefallen. Viel Spaß beim Lesen.

Diese Verse stelle ich euch gerne für private Zwecke zur Verfügung.

Die Texte auf dieser Seite sind aus antiquarischen Büchern entnommen.




Überreichung des Silberkranzes (für zwei Kinder)



Erstes Kind: (Zur Mutter)

Einst sah der Tag, der heut im Festesglanze
Hierniedersinkt vom Himmel licht und klar,
Dich, teures Mutterherz, im Myrtenkranze,
Als Braut geschmückt, mit ihm am Traualtar,
Dem dich die reinste Liebe eng verband,
Den Lebenspfad zu pilgern Hand in Hand!

Nicht immer ging der Weg durch Blumenauen,
Wie's keine Rosen ohne Dornen gibt;
Doch wer auf Gott nur setzet sein Vertrauen,
Wird nie zu hart geprüft, zu sehr betrübt;
So fiel auch dir auf trüb umwölkte Pfade
Von neuem stets das Sonnenlicht der Gnade.

Laß von der Tochter Hand auf's Haupt Dir drücken
Den Silberkranz, und mög' dir Gott verleih'n,
Noch lang' den treuen Gatten zu beglücken
Im Kreis der deinen stets beglückt zu sein,
Daß, wenn sich silbern einst das Haar dir bleicht,
Dir noch das Leben schön und lieb und leicht!

Zweite Kind: (Zum Vater)

Auch dir geziemt, den Silberstrauß zu tragen
An diesem Fest, er steht dir gut und schön!
Wie edles Erz hat ja in all den Tagen,
Auf die du heut' kannst zurücke seh'n,
Sich deine Liebe, deine Treu bewährt
Ihr, die du führtest an den eignen Herd.

Du bist ihr stets der beste Freund geblieben,
Mit dir hat sie getragen Lust und Leid,
Und heute noch steht's ihr im Aug' geschrieben,
Wie in der ersten Liebe Rosenzeit,
Daß alles leicht ihr ward, auch Kampf und Schmerz
Seit du genommen sie ans treue Herz.

Sei Gottes Segen denn mit eurem Bunde
Auch ferne noch bis zu der spät'sten Zeit,
Und neue Freude bringe jede Stunde,
Und ferne bleibe Ungemach und Leid,
Daß wir euch einst noch frohgemut umschlingen,
Wenn wir euch jubelnd gold'ne Kränze bringen.


Weiter geht's unten auf Seite 15



Seite: Seite 1 - Silberhochzeitsgedichte   Seite 2 - Silberhochzeit Gedichte   Seite 3 - Gedichte Silberhochzeit   Seite 4 - Silberhochzeitsgedicht  Seite 5 - Silberhochzeitsverse   Seite 6 - Silberhochzeitsvers   Seite 7 - Silberhochzeitsreim   Seite 8 - Silberhochzeitsreime  Seite 9 - Weisheiten Silberhochzeit  Seite 10 - Silberhochzeitsweisheiten   Seite 11 - Texte Silberhochzeit   Seite 12 - Silberhochzeitstexte  Seite 13 - Silberhochzeitstext   Seite 14 - Silberhochzeitssprueche   Seite 15 - Silberhochzeitsspruch
 

Grüße

   Hochzeitswünsche
   Hochzeitssprüche
   Hochzeitsgrüße

Texte

   Hochzeitsreden
   Hochzeitsgedichte
   Polterabend

Hochzeitstage

   Silberhochzeitsgedichte
   Silberhochzeitswünsche
   Goldhochzeitsgedichte
   Goldhochzeitswünsche

Hochzeitssketche

   Hochzeitssketche
   Goldhochzeitssketche
   Silberhochzeitssketche

   Internet





Hochzeitsgedichte.co
copyright © 2011, carmen jakel



Hochzeitsgedichte.co - Silberhochzeitsgedichte: Silberhochzeit Sprüche, Sprüche zur Silberhochzeit, Spruch zur silbernen Hochzeit, Sprüche Silberne Hochzeiten