Impressum

 



Reden zum Polterabend





Es kann auch ab und zu mal eine Rede zum Polterabend sein, manchmal reicht auch schon ein Spruch oder ein Polterabendvers.
Habe für euch eine kleine Auswahl an Texte zum Polterabend zusammengetragen. Mal lustige Polterabendtexte, mal nachdenkliche.
Vielleicht findet ihr einige Zeilen, die euch gefallen.
Viel Spaß beim Lesen.

Diese Verse stelle ich euch gerne für private Zwecke zur Verfügung.




Stubenmädchen



Köstüm: Helles, kurzärmliges Kattunkleid, weiße Pichelchürze,
Hamburger Häubchen, in der Hand Galanterieschippchen und
vergoldeter Handfeger.

Ach (Elise) einz'ge gute,
Minnigliche holde Braut,
Wie is sie denn heut zu Mute - ?
Morgen werden sie getraut,
Nachdem sie getraut ihm haben,
Wie ick doch wohl wissen muß,
Und janz pianino gaben
Ihm schon manchen süßen Kuß.

Männer wollen immer küssen,
Selbst ein Stubenmädchen gern,
Det wer ick doch ooch wol wissen,
Kenne ja so manchen Herrn; -
Um die Taille sie uns fassen
Und scharmunzeln sehr galant;
Statt ein Trinkgeld klappern lassen,
Kitzeln sie uns in de Hand.

Doch Herr (Adolf) hat indessen,
Grad wie jetzt beim Feste hier,
Alles über sie vergessen,
Hat niemals poussiert mit mir;
Solchen Bräutgam, so adrette,
Findet nur sehr selten man,
Wenn die Braut ihn nich schon hätte,
Schafft' ick mir ihn jerne an.

Doch das sie ihn sich geangelt,
Macht mir ooch keen Herzeleid,
Weil es nie an Männern mangelt

(Knixt und zeigt auf sich)

Für moderne Weiblichkeit. -
Wel kein Mann begreift den Nutzen
Von der Reinemacherei,
Weil sie hassen Fensterputzen,
Spiegel-Blankpoliererei . . . . . .

Darum haben wir begründet
Stubenmädchen-Schutzverein,
Wo sich im Statute findet:
Wenig machen wir nur rein! -
Das gefällt den Herzen allen,
Wenn man so den Zeitgeist kehrt.
Wir auch ihnen drum gefallen,
Sind geliebt drum und geehrt.

Diese Schippe, dieser Besen
Sind mein ganzes Material,
Damit, ohne Federlesen
Mach' ick rein den größten Saal; -
Darum, Fräulein, schenk' ich ihnen
Beide Stücke für ihr Haus,
Wenn sie dieser sich bedienen,

(Auf Bräutigam zeigend)

Dann sieht er stets freundlich aus.

Wenn sie hiermit sich begnügen
Und zu viel nie machen rein,
Wäre es mir ein Vergnügen,
Hausmädchen bei sie zu sein;
Wollen sie mir engagieren?
Gerne ick bei ihnen diene
Und der Ehe, die sie führen,
Wünscht das höchste Glück – Karline!

(Knixt und überreicht ein Geschenk)



Weiter geht's unten auf Seite 7


Seite: Seite 1 - Polterabend   Seite 2 - Polterhochzeit   Seite 3 - Polterabendgedichte   Seite 4 - Polterabendgedicht  Seite 5 - Polterabendreden  Seite 4 - Reden zum Polterabend  Seite 5 - Polterabendspiele
 

Grüße

   Hochzeitswünsche
   Hochzeitssprüche
   Hochzeitsgrüße

Texte

   Hochzeitsreden
   Hochzeitsgedichte
   Polterabend

Hochzeitstage

   Silberhochzeitsgedichte
   Silberhochzeitswünsche
   Goldhochzeitsgedichte
   Goldhochzeitswünsche

Hochzeitssketche

   Hochzeitssketche
   Goldhochzeitssketche
   Silberhochzeitssketche

   Internet





Hochzeitsgedichte.co
copyright © 2011, carmen jakel



Hochzeitsgedichte.co - Polterabend: Reden zum Polterabend, Polterabendvorträge, Vorträge zum Polterabend